Optiker Prior Slider Fassungen

Fassungen

Unsere Philosophie Bild 1

Es war einmal….

Leicht vergrößerndes Glasmaterial sowie lichtbrechende Materialien gab es schon im alten Ägypten. Der römische Kaiser Nero, gilt als der Urvater der „Sonnenbrille“ da er sich zum Teil recht eigenartige Konstruktionen vor das Gesicht hielt um – gegen die Sonne – Gladiatorenkämpfe zu beobachten

Dies waren aber schlicht und ergreifend nur Behelfe um einfallendes Sonnenlicht zu mildern. Die ersten Anfänge der Fassungen waren Versuche das Glas welches die Sehkraft verstärkt, oder eine Vergrößerung bewirkt, fix vor die Augen zu bekommen um nicht ständig irgendwas in Händen halten zu müssen.

Unsere Philosophie Bild 3

Gerade die gebildete, also lesende Bevölkerung an Universitäten und in den Klöstern litt oftmals unter altersbedingt auftretender Sehschwäche. Abhilfe verschaffte man sich primär mit sogenannten Vorlesern, was umständlich, aufwändig und obendrein teuer war. Eine Peinlichkeit der Geschichte war ein herbeigeredeter Italiener „Salvino degli Armati“ dem man die Erfindung der Brillenfassung unterstellte, bis später nachgewiesen wurde, dass es weder den Mann noch seine Erfindung gab.

Es gibt schlicht und ergreifend keinen alleinigen Erfinder der Brille.

Ab dem 13. Jahrhundert kann man heute, auf damals entstandenen Gemälden, Brillengestelle erkennen. Sie wurden mithilfe eines Bügels auf die Nase gesteckt und saßen dort wahrhaft instabil.

Die Brillengläser selbst waren nach außen gebogen und halfen somit nur weitsichtigen Menschen. Im 14. Jahrhundert jedoch entwickelte sich im Norden Italiens ein kleines eigenes Brillenhandwerk das sich langsam über Europa ausbreitete. Eine Ausstellung alter, gut erhaltener Brillen, findet man im Kloster Wienhausen in der Nähe von Celle in Niedersachsen.

Unsere Philosophie Bild 2

Brillen mit Bügeln verschafften ab dem 15. Jahrhundert die Wohltat keine „Balanceakte“ mehr mit Kopf und Nase mehr vollführen zu müssen. Mit der Erfindung des Buchdrucks wurden Brillen zu einem absoluten - jedoch teuren - Gebrauchsgegenstand.

Während Brillen früher mehr oder weniger nur Sehbehelfe waren, entwickeln sich seit geraumer Zeit, erfreulicherweise auch absolute Modetrends und Statussymbole. Nahezu alle Labels der führenden Designer beschäftigen sich heute mit Brillenfassungen. Beste Materialien, viele Innovationen, höchste Verarbeitungsqualität und vollendetes Design haben die Brille zu einem unumstrittenen Schmuckstück gemacht.

Gute Brillenfassungen gibt es in allen Preislagen und Ausführungen.

Unsere Philosophie Bild 3

Was wir für Sie tun…

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl Ihres Brillenmodells. Wir verstehen Mode, Trend und Qualität.

Wir erkennen Ihren Typ, Ihre Wünsche und Ihre Anforderungen an die entsprechende Brillenfassung. Ein großer Vorteil besteht darin, dass Sie Ihre Brille bei uns im Geschäft auch aufsetzen und nicht - wie heute schon möglich - auf ein mehr oder weniger verlässliches Digitalbild vertrauen müssen.

Dass wir ihre gekaufte Brillenfassung auch perfekt anpassen ist eine Selbstverständlichkeit. Da rutscht nichts, bewegt sich nichts und es gibt keine unangenehmen Druckstellen oder Rötungen. Ihre Brille ist auch noch nach Jahren bei uns in guten Händen. Dafür sorgt unser hochwertiges und kostenloses Brillenservice.

Besonderes Augenmerk legen wir natürlich auf das perfekte Einschleifen Ihrer entsprechenden Gläser.

Optiker Prior Frühling 2018 als Pdf

Optiker-Prior Sonnenbrillen 2018 als Pdf

You´re our special PriorITY!
Optiker Prior Ges.m.b.H.
Nadine Masek &
ein aufmerksames Team

Qr-Code

 

Infos zur: europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO), & österreichischem Datenschutzanpassungsgesetz 2018 (DSG) vom: 25.05.2018.

Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung der darin enthaltenen Infos, Bestimmungen und Regelungen zu. Jetzt lesen!

Diese Datenschutzbestimmungen können Sie jederzeit in der gesamten Webseite mit dem Button "DSGVO" aufrufen!

DSGVO